2010-06-08

Sachen passieren.

Es gibt Sachen, die so passieren, nicht direkt im eigenen Leben, aber in guter Sichtweite, die sind so irrrrre und eigentlich saukomisch und traurig und saukomisch, dass man gar nicht weiß wohin.

Und das sind Sachen, die man, also ich jetzt, ganz sicher und unter keinen Umständen im Internet und so.

Und das ist natürlich frustrierend für alle Beteiligten. Für mich, weil, es ist saukomisch, und für die, die hier lesen (es gibt starke Hinweise, das es welche gibt), weil, es ist ja saukomisch, aber auch traurig.



Deswegen zur Beruhigung mal was ganz anderes. Ich werde hier auf diesem Weblog nichts (oder fast nichts) mehr verlinken. Das wird auf meinem Tumblr-Dings (Hah, da! Ein Link!!) geschehen, dem man "folgen" kann und darf, sowie von dort aus auch auf Twitter (Da! Noch einer!!), d.h. was ich auf Tumblr poste, wird im Normalfall automatisch getwittert.

Also hier schreib ich dann nur noch, oder fast nur noch. Es wird also ein ganz toll fokussiertes Themenblog für Text.

Text jetzt.




Das ganze hat den Vorteil, das es den Anschein macht, es sei alles ordentlich und systematisch.

Und ich habe das DRINGENDE Bedürfnis, diesen Anschein zu erwecken.

Belobigungen und Proteste bitte in die Kommentarabteilung. Dankeschön.

Kommentare:

blaumann hat gesagt…

In meiner ewigen Sehnsucht nach Übersichtlichkeit, Struktur, Planerfüllung ... sage ich: das ist gut! (und weiß: es wird nie funktionieren mit der Übersichtlichkeit, der Struktur, der Planung ..)

gerd hat gesagt…

Danke für die bestärkenden Worte!

Und: Ja, es wird nie funktionieren.

Martin Heike hat gesagt…

Gute Idee (auch die mit dem Licht!).
Ich habe den Eindruck, das zu kennen.

gerd hat gesagt…

Danke.

Na, dann bin ich ja schon mal nicht allene mit dem Kram . : )

blaumann hat gesagt…

Wer kennt ihn nicht? den Mann mit dem Licht?

Armin hat gesagt…

Ich bin das Licht der Welt, auf das stets ein Schatten fällt …