2009-12-08

Zeichnung statt kommende Kinder.

Das Smögen ist ein wunderbares Café. Es hat, soweit Google sich damit auskennt, keine Website. Was sehr gut passt.

Da haben neulich einige Blogger Weihnachten gefeiert. Ich auch. Alle haben was vorgemacht. Gelesen, aufgesagt oder so. Ich wollte ein "Ihr Kinderlein kommet"-Battle machen, fünf Gruppen, die jeweils eine Strophe singen. Gleichzeitig. Wer heile ankommt und am lautesten ist, hat gewonnen.

Wollten die aber nicht. Hab ich sie halt gezeichnet:

Isa unvollendet wegen nicht stillhalten, aber mir gefällts trotzdem.




Malte




Und Merlix




Ich hab zwar noch mehr gezeichnet, die Leute kenne ich aber nicht so genau oder die Zeichnung ist doof.

Es war ein sehr schöner Abend. Ich hab außerdem aus gegebenem aktuellen Anlass ein T-Shirt geschenkt bekommen, das auf Braunschweig schimpft.

Ich schompf gelegentlich auf twitter darüber. "Schompf" habe ich übrigens aus einem Kommentar auf dem Vigilien-Blog. Großartiges Wort. Der hat allein wegen dem seit Jahrhunderten in seinem Weblog zu bewundernden weltgroßartigen Menzel-Gemälde drei Pluspunkte in der Kaderakte. Von der Sprache will ich nicht anfangen, das geht nicht so aus dem Stand. Das findet er vermutlich nicht sehr schön formuliert, aber das kümmert mich grade nich so sehr. Wir kennen uns ja nicht.

Wie kam ich jetzt darauf? Achja, schompf.

Wie auch immer: Ein saugeiler, um nicht zu sagen tröstlicher Abend.

Kommentare:

blaumann hat gesagt…

Hallo! Wieso kenn ich den noch nicht?
Wer ist das?
Muss aus Saulgau oder Biberach oder Schussenried ... sein.
Und neidisch auf euch Metropolenbewohner bin ich auch. Sich mal im Café treffen ...

Armin hat gesagt…

Hach – das scheint sehr schön gewesen zu sein!

Mutig, das, mit dem Zeichnen, vor all den Leuten.

Und ich sitze da allein auf meiner weiten Flur …

… is a blog hat gesagt…

Das war ein ganz wunderbarer, prachtvoller, entspannter Abend, es sind tatsächlich Leute aufgestanden, um ein Gedicht aufzusagen. Die meisten waren unernst, aber nicht alle, und auch das war prächtig und genau richtig so. Und es tut mir total leid, dass wir das mit dem Singen irgendwie gar nicht ernst genommen haben, als tatsächlichen Plan.
Kommen Sie doch alle mal her, es ist schön in Hamburg.

gerd hat gesagt…

Ja. Kommt alle her. Es ist schön in Hamburg!