2007-06-26

Sehr salzig

Seit einiger Zeit habe ich eine sehr interessante Tätigkeit (Neben den anderen Tätigkeiten, die natürlich auch alle sehr interessant sind. Hhhrömhöm.).

Alle paar Samstage fahre ich zu einem Haus. Dort wohnen demente Damen höheren Alters.

Denen zeichne ich Motive aufs Papier, und die malen das dann an. (Das ist nicht das Interessante. Obwohl.)
Die sind nicht alle gleich dement. Es gibt fließende Übergänge und sehr schwankende Niveaus geistiger Belastbarkeit. Sehr seltsam, wenn man genau hinguckt.

Das faszinierendste für mich ist die Beobachtung, das der emotionale Apparat dieser Damen sehr sehr lange unabhängig vom runterfahrenden Intellekt präzise funktioniert.
So wird mit kalter Verachtung auf die Pflegebesatzung reagiert, wenn diese würdelos oder entwürdigend handelt (was ich ein paarmal zu besichtigen nicht vermeiden konnte).
Niveaulosigkeit, Routine und Verarschung wird selbst von denen, die komplett abgetaucht sind, mit einer Präzision wahrgenommen, daß man den Eindruck bekommt, der Intellekt ist geradezu störend in sozialer Interaktion.
Und das Schöne ist: Durch den Wust der sinnlosen Satzfetzen schimmert die Aussageabsicht dieser Damen stichwortartig durch. Man muss genau zuhören, dann ist sogar eine Verständigung möglich. Und fragt man dann direkt nach, bekommt man einen "Oh, sie verstehen Deutsch, wie schön!!"-Gesichtsausdruck präsentiert, während die Phrasenmaschine weiterläuft und immer mal wieder ein Stichwort streut.

Ach ja.
"Sehr salzig" sagte eine der Damen auf meine Frage, wie es ihr denn heute gehe.

Was eine sehr würdevolle Antwort ist, wie ich finde.

Kommentare:

Ruwi hat gesagt…

Interessant, schön und beängstigend. Ich habe so eine Vorstellung, dass das, was man am meisten benutzt, am schnellsten kaputt geht. Deswegen habe ich so eine unterschwellige Panik vor Demenz, da ich vorwiegend geistigen Tätigkeiten nachgehe. Beruhigend an Deinem Bericht finde ich, dass die emotionale Wahrnehmung noch so present ist. vielleicht kommt es ja am Ende nur darauf an (ohne diese Krankheit verklären zu wollen oder so, ne, is klar). Nur so ne Idee.

gerd hat gesagt…

Von wegen schwankendem Niveau: Das ist der Grund, warum ich dort arbeiten soll. Dieses Abmalen belastet deren Intellekt in einer Weise (was war noch mal Rot? Ist das ein Hase, oder ein Löwe? Was war noch mal ein Löwe?), das er bei einigen sogar wieder aufwärts geht, oder wenigstens stagniert.
Es ist also eher so, das ständige Belastung die Birne fit hält, ähnlich wie ein Muskel (bestätigt sich bei allen Alten, die ich kenne, die im Kopf noch fit sind: Die waren geistig immer aktiv bis hyperaktiv).
Also keine Sorge, du wirst schon nich doof...;-)

Aber du hast schon recht, auf den EQ kommt es eigentlich an, und der ist stabil.