2007-05-14

Das schönste Wort

Ja. Tocotronic sind schon manchmal anstrengend. Aber wer solche Texte so sprechen kann, der darf so einiges.

Kommentare:

bosch hat gesagt…

Ich dachte ja, das würde sich irgendwann legen: Ich bin gespannt auf die neue Tocotronic-Platte. Und das nach all den Jahren ...

Leider habe ich versäumt, für das morgige Konzert 'ne Karte zu kaufen. Aber die Jungs kommen sicher nochmal nach Hamburg, wenn die Platte raus ist.

Armin hat gesagt…

Zwar hat die Hamburger Schule zunächst ja mal nix mit Malerei zu tun - obwohl dieses „Label” Assoziationen in die Richtung beim Kunst geneigten Bildungsbürger forciert – aber witzigerweise erwähnt Daniel Richter hier auch „Tocotronic” (was ja irgendwie naheliegt) – & schon sind wir wieder bei der Malerei … sehr amüsant …

gerd hat gesagt…

@bosch: Man (Ich) merkt manchmal indirekt und eher erstaunt, das etwas längst vergessenes doch ein Sonderfall ist. Tocotronic gehört für mich in den Eimer.

@armin: "Ich bin neu in der Hamburger Schule, und ich kenn mich noch nicht so gut aus" (das Tocotronic Zitat konnte ich mir nicht verkneifen...)
Aber Meese/Richter sind schon wirklich ernst zu nehmen. Deren Umgang und Distanz zu K-Betrieb ist schon erfrischend.